Skip to main content

Wie Backofen sauber machen: So geht’s!backofen sauber machen

Wenn Du Dich fragst, ob und warum Du regelmäßig deinen Backofen sauber machen solltest, bist Du in unserem Backofen sauber machen Ratgeber genau richtig! Wir erklären Dir hier, warum es wichtig ist deinen Ofen regelmäßig zu reinigen und zeigen Dir genau wie das geht.


Warum Backofen sauber machen?

backofen sauber machenSchnell die Pizza in den Ofen, richtige Temperatur und Programm auswählen und den Startknopf drücken. Doch nachdem die Pizza fertig gebacken ist, kennt jeder das Problem: angebranntes Fett, Reste der Pizza – der Backofen sieht echt schlimm aus! Wie soll man das nun wieder sauber kriegen? Kommt Dir das bekannt vor?

Ein moderner Einbaubackofen ist Dir eine große Hilfe beim Backen, da Du unglaublich einfach und schnell das gewünschte Gericht je nach Wunsch dampfgaren, backen oder gar frittieren kannst. Doch für diese Arbeitserleichterung möchte das Gerät auch ein bisschen gehegt und gepflegt werden.

Hierzu gehört unter anderem auch das Backofen sauber machen. Viele Menschen wissen häufig garnicht, wie sinnvoll und wichtig es sein kann den Backofen zu reinigen. Wer den Backofen sauber machen will, hat meistens mit eingebrannten Speiseresten zu kämpfen, da diese sich folglich als hartnäckige Verkrustung abgesetzt haben.

Diese eingebrannten Reste fangen nach einiger Zeit an sehr stark und penetrant zu stinken und wirken sich unter anderem sehr schlecht auf die nachfolgenden Lebensmittel aus, welche man zum Backen in den Ofen schiebt. Im schlimmsten Fall kann sich die Kruste negativ auf Deine Gesundheit auswirken, da hierbei nicht selten giftige Stoffe entstehen.

Einen so verschmutzten Backofen zu reinigen wird dabei häufig zur harten körperlichen Arbeit. Doch mit den richtigen Hausmitteln geht es einfacher: Wir verraten Dir in diesem Artikel einige praktische Reinigungsmöglichkeiten, welche wir im Einbaubackofen Test unter die Lupe genommen haben.


Wie entsteht die schwarze Kruste?

backofen reinigen

Die typische schwarze Kruste bei verbrannten Lebensmitteln oder bei einem schmutzigen Backofen entstehen folgendermaßen: Kohlenstoff verbrennt, indem er sich mit Sauerstoff verbindet und dabei Energie abgibt. Somit entsteht das Gas Kohlendioxid. Bei einer Verbrennung des Essens (wenn es also „ankokelt“) ist das eine unvollkommende Verbrennung. Trotz der hohen Temperatur reagiert der Kohlenstoff nicht mit Sauerstoff.

Der Kohlenstoff bildet jedoch nun eine Schicht aus so genanntem Kohlenstoff, aus dem auch größtenteils Ruß und Kohle bestehen.


backofen selbstreinigungBackofen sauber machen: Los geht’s!

Du hast keine Lust zum Backofen sauber machen. Können wir verstehen. Aber so schlimm ist das garnicht. Beim lesen unserer Anleitung zum Backofen reinigen wirst Du merken, dass das garnicht so aufwendig ist. Wenn Dich diese Arbeit trotzdem nervt, denke immer daran: die gesundheitlichen Risiken und der penetrante Gestank sind es nicht Wert.

Anleitung zum Backofen reinigen:

Im Folgenden zeigen wir Dir einige Methoden, mit denen Du deinen Backofen sauber machen kannst:

1. Salz als Wundermittel:

Die erste Möglichkeit den Einbaubackofen zu reinigen ist mit Salz. Den Backofen anfeuchten und die Krusten und Flecken großzügig mit Salz bestreuen. Hierbei muss eine weiße Schicht entstehen. Nun das Salz im Ofen bei 50°C erhitzen bis es leicht braun wird. Nun den Ofen etwas abkühlen lassen. Abschließend das Salz aus dem Backofen herauskehren (ohne es zu verreiben) und mit einem feuchtem Lappen durchwischen.

2. Rasierschaum (Geheimtipp):

Die nächste Methode den Backofen zu reinigen ist das Einsprühen mit Rasierschaum. Es mag sich am Anfang etwas seltsam anhören, jedoch waren wir beim Backofen Reinigung Test sehr positiv überrascht. Einfach den Boden und die Wände des Backofens einsprühen und einige Zeit einwirken lassen. Danach mit klarem Wasser auswaschen. Um abschließend den Geruch zu neutralisieren den Ofen einfach ohne Lebensmittel kurz erhitzen. Diese Methode hatte beim Test den größten Effekt.

3. Geschirrspülpulver oder Waschpulver:

Um den Backofen mit dem Geschirrspülpulver oder dem Waschpulver sauber zu bekommen, einfach eine dünne Schicht auf den Boden des Ofens streuen und in etwa zwei Lagen feuchtes Küchenrollenpapier legen. Das Pulver nun über die Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag den Backofen mit Wasser und einem Lappen gründlich nachwischen.


Backofen sauber machen mit Pyrolyse Backofen

Die meisten modernen Einbaubackofen haben heutzutage die Zusatzfunktion der Selbstreinigung. Diese erspart Dir unglaublich viel Zeit und Aufwand. Wenn wieder einmal Reinigungsbedarf besteht, bekommst Du eine Benachrichtigung vom Ofen für die Reinigung. Bei der pyrolytischen Reinigung werden die Rückstände im Ofen in Asche verwandelt. Hierbei entstehen keine unangenehmen Gerüche. Danach wird die Asche mit einem feuchtem Tuch mühelos abgewischt und der Backofen glänzt wieder wie neu.

Backofen Pyrolyse im Video erklärt:


Hartnäckige Verkrustung im Backofen sauber machenBackofen reinigen

Wenn der Backofen eine längere Zeit nicht richtig gereinigt wurde, haben sich viele hartnäckigeFettflecken und Verkrustungen gebildet. Diese werden sich möglicherweise nicht mit den oben beschriebenen Tipps lösen lassen. Damit Du nun Deinen Backofen sauber machen kannst, empfehlen wir Dir hier einen speziellen Backofenreiniger, welcher extra zum Backofen sauber machen entwickelt wurde.

Hiermit lassen sich sogar die hartnäckigsten und größten Verschmutzungen lösen und der Backofen sieht aus wie neu.


Fazit zum Backofen sauber machen:

Wie Du siehst ist das Backofen sauber machen sehr wichtig, da es bei Vernachlässigung sehr große Risiken mit sich ziehen kann. Um den Backofen richtig zu reinigen gibt es mehrere Alternativen, welche alle unterschiedlich gut wirken.

Natürlich gibt es unterschiedliche Einbaubackofen Modelle, welche beim Backen unterschiedlich stark verschmutzt werden. Im Einbaubackofen Test zeigen wir Dir alle Unterschiede und worauf Du beim Kauf achten solltest.